Vielfalt der Kulturen

BY IN Newsseite NO COMMENTS YET

Das Jamboree hat begonnen und die Teilnehmer sind unterwegs um Abenteuer zu erleben, Freundschaften zu knüpfen und Neues zu entdecken.
Neben sportlichen Programmpunkten liegt einer der Schwerpunkte auf dem kulturellen Austausch.
Dazu gibt es das „Culture Tent“, das Zelt der Kulturen, in dem die Pfadfinderinnen un Pfadfinder in zahlreichen Workshops die typischen Traditionen der anderen Länder entdecken können.

Das Zelt der Kulturen ist rappel voll. An allen Ständen stehen interessierte Jugendliche und erfahren bei Angeboten wie Holzschuhtanz bei den Niederländern, Rodeo und Lasso werfen bei den Amerikanern oder bei Datteln und frischem Kaffee im Zelt von Saudi-Arabien mit viel Freude etwas über die jeweiligen Traditionen eines Landes.

„Das macht richtig viel Spaß, weil man andere Kulturen mal richtig kennenlernt und weil man mit vielen Leuten in Kontakt kommt“ beschreibt Leonie Andretzky (17) vom Trupp Schimmelreiter ihre Begeisterung für den Programmpunkt.

DSC_2403

Die kulturellen Begegnungen sollen bei den Teilnehmern Verständnis und Respekt für fremde Kulturen und Traditionen schaffen.
In den Workshops wird deutlich, dass jeder von jedem etwas lernen kann: Deutsche Pfadfinder entdecken bei Angeboten wie „Kalligraphie“, „Bauen mit Bambus“ und einer traditionellen Teezeremonie unter anderem die japanische Kultur, und Pfadfinder aus aller Welt können in der „Black Tent Academy“ lernen, wie man die typischen deutschen Schwarzzelte aufbaut.

Auch Mara Bühler (17) vom Trupp Gestiefelter Kater ist begeistert vom Zelt der Kulturen. „Ich finde sowas sinnvoll, weil es dem Kulturaustausch und dem Verständnis für andere Kulturen dient. Jedes Land kann sich präsentieren und etwas von seiner Kultur zeigen.“

DSC_2416

So, what do you think ?