Was passierte eigentlich im Vorlager 2 in Hiraodai?

BY IN Newsseite NO COMMENTS YET

Das Vorlager 2 fand im Hiraodai Countryside Park statt. Die Anreise erfolgte entweder über den Flughafen Yamaguchi/Ube mit einer anschließenden dreistündigen Zugfahrt, oder über den Flughafen Fukuoka mit einer zweistündigen Zugfahrt. Vom Bahnhof in Ishiharamachi erfolgte ein Shuttleservice der Kontingentsleitung zum Lagerplatz.

Der erste Tag bzw. die halbe Nacht bestand aus Aufbauen, Essen und Ausruhen. Als erstes Stand am folgenden Tag dann die Eröffnung des Vorlagers statt. Eine deutschsprechende Reiseleiterin brachte uns ein paar japanische Wörter bei, welche auch gleich benutzt wurden. Jeder einzelne Trupp wurde von den anderen auf Japanisch begrüßt und bedankten sich dafür entsprechend auf Japanisch.

Am Abend folgte das erste Highlight des Vorlagers – nicht weit weg vom Lagerplatz fand das jährliche Hiraodai-Fest statt, wozu wir extra von den Japanern eingeladen wurden. Es waren verschiedene Stände vorhanden, wo man sich durch meist japanische Spezialitäten probieren konnte – von Kebab bis Oktopus war vieles vorhanden. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehhmer führten im Verlauf des Abends das Lied „Flinke Hände, flinke Füße“ auf der Bühne vor begeistertem Publikum auf.  Dies war sicherlich der bisher am weitesten vom DPSG-Bundeszentrum Westernohe entferne Ort, an dem „Flinke Hände, Flinke Füße“ erklang. Nachdem sich der Park zum Abend immer mehr füllte, folgte als Abschluss des Festes ein riesiges Feuerwerk.

Jamboree 2011

Nach nur zwei Tagen Aufenthalt verabschiedeten sich die 20 IST in der Früh mit Zug oder Auto Richtung Jamboreegelände, nicht ohne zuvor von den Teilnehmenden verabschiedet zu werden. Die Trupps hingegen machten nach japanischer Anleitung selber Nudeln und versuchten anschließend diese mit Stäbchen zu essen. Dies war eine gute Übung für das folgende Jamboee. In der Zeit bis zum Essen falteten die Teilnehmenden zudem noch viele Origami Kraniche, die ebenfalls die Reise zum Jamboreegelände antreten werden. Vor dem Abendessen wurde mit allen verbleibenden Teilnehmern noch ein Gottesdienst abgehalten.  Abends wurde zum Essen ein Steh-Barbecue veranstaltet – unsere japanischen Gastgeber waren verwundert das sich alle Deutschen zum Essen hingesetzt haben.

247125_903224903057467_5755142005952092679_n

Der letzte Tag im Vorlager 2 bestand wieder aus Programm zur Vorbereitung auf das Jamboree. Während der Mittagshitze waren alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer in verschiedenen Höhlen in der Nähe kühl unterwegs, wobei manche für die vielen Teilnehmenden dann doch ein bisschen zu klein gewesen sind. Da es gute Tradition ist, sich im Sinne der  sozialen Verantwortung für unsere japanischen Gastgeber zu engagieren, jäteten die Pfadfinderinnen und Pfadfinder Unkraut auf einem nahen Gemüsefeld. Die Werkzeuge sahen dabei eher wie „Gabeln“. Den Abend ließen alle noch gemütlich an einem Lagerfeuer ausklingen bevor es kommenen Morgen mit der Busfahrt zum Jamboreegelände losgehen sollte.

11800072_903224946390796_2181177493744884584_n11813427_903224623057495_6396330098113749306_n(1)

Der Bericht vom Vorlager 1 am Fuji folgt bald…

So, what do you think ?