Was ist ein Sub Camp?
Der Lagerplatz ist in 12 Sub-Camps aufgeteilt. In den Sub Camps gibt es jeweils ein Sub Camp Office, Besprechungszelte, Toiletten, Verpflegungsausgabe, Duschen und Waschmöglichkeiten.

Was ist ein Hub?
Zwischen den Subcamps finden sich einige sogenannte Hubs (1 Hub für 4 Sub-Camps). Hier wird es eine Bühne, einen Kiosk mit Getränken und Snacks, Internetzugang, Service Points, Erste Hilfe-Punkte und Ruhebereiche geben.

Was ist eine Unit?
Der Platz für einen Trupp/Gilde nennt sich „Unit“ und ist 500 m² groß (20 x 25 Meter). Zwischen den einzelnen Units und den benachbarten Flächen sollte 1m Abstand eingehalten werden. Der Kochbereich muss sich in 3m Entfernung von den Schlafzelten befinden und zu einem Weg ausgerichtet sein. Pro Schlafzelt sind maximal 10 Personen zulässig. Offenes Feuer und Löcher graben ist nicht erlaubt, genauso wenig wie das abschneiden von Gras und Bäumen, dem verschmutzen von Wasser oder dem Erichten von Bauten die höher sind wie 4m.

Wie sieht es mit Getränken aus?
Auf dem Gelände stehen Trinkwasserleitungen zur Verfügung. Alle Leitungen führen Trinkwasser, bis auf Ausnahmen (z.B. Wasser in Tanks), die entsprechend ausgeschildert sein werden. Bitte bringt auf jeden Fall Trinkflaschen mit und denkt an ausreichendes Trinken! Die Subcamps selbst sind freie Rasenflächen, es gibt dort keine Bäume oder Gebäude, die Schatten spenden.

Wie sehen die sanitären Anlagen aus?
Pro zwei Sub Camps wird es eine große Toilettengruppe geben, jeder Sub Camp hat einen eigenen, kleinen Toilettenblock, so dass insg. 48 Toiletten pro Sub Camp anfallen. Hinzu kommen bereits vorhandene Toiletten.
Zwei Sub Camps teilen sich eine Duschgruppe, mit separaten Duschen für Erwachsene und Jugendliche bzw. Kinder.

Wie funktioniert die Müllentsorgung?
Mülltrennung erfolgt nach folgender Aufteilung: Es gibt entsprechend Müll-container für Wasser, Papier, Holz und Plastik. Daneben gibt es spezielle Con-tainer für Metall, Töpferwaren, Glas und Dosen, sowie Recycling-Container für Glas- und Kunststoffflaschen und für Kartons.

Was ist der Plaza?
Auf dem Jamboree-Marktplatz, der Plaza, wird ein Scout Shop, ein Souvenir Shop, Lebensmittelverkauf, Food Houses (mit internationalen Spezialitäten), eine Bank und ein Post-Office zu finden sein.

Gibt es eine Medienzentrum?
Ja, im Media Centre stehen 20 Computer zur Verfügung, hier wird es auch eine gute, starke Netzverbindung geben. Darüber hinaus erhält man hier Zugriff auf die Foto und Videoarchive, Fotokopierer und Bürometrial.

Gibt es kostenfreies W-LAN?
W-LAN-Zugang wird es in ausgewiesenen Bereichen in jedem Sub Camp geben. Freien WLAN-Zugang wird es im World Scout Centre, in den Hubs, um die Sub Camp Offices und in der Adult Camp Area geben.

Kann auch das normale Handy und Internet genutzt werden?
Bei der Handy-Nutzung sollte auf Roaming-Gebühren geachtet werden, die in Japan sehr hoch sind. Es empfiehlt sich eventuell die Anschaffung der Sim-Card eines japanischen Anbieters für die Dauer des Jamborees.

Dürfen Walkie-Talkies auf dem Platz benutzt werden?
Die Nutzung der meisten Funkgeräte aus dem Ausland (auch FRS/GMRS) ist nicht zulässig, da die meisten Walkie-Talkie-Geräte aus dem Ausland die offi-ziellen Frequenzen in Japan stören. Wer ungenehmigt auf einer offiziellen Frequenz funkt, macht sich strafbar. Wenn jemand von euch Funkgeräte mit-nehmen möchte, sollte er sich unbedingt vorher informieren, welche Fre-quenzen zulässig sind.

Wie werden wir Vorort kochen?
Zwischen dem 28. Juli und dem 8. August sollen 33 Essensausgaben pro Teilnehmenden erfolgen, die Essensabholung erfolgt am Morgen und Abend. Hauptnahrungsmittel werden Reis, Brot und Pasta sein, es wird aber auch Halal, Kosher und vegetarisches Essensangebot geben. Gasbrenner werden zur Verfügung gestellt, andere Kochutensilien können ebenfalls bestellt werden.

Was sollte ich alles mit dabei haben?
Um das Packen zu erleichtern haben wir im folgenden Dokument alle wichtigen Dinge zusammengeführt:
Packliste für Jamboree-Teilnehmer/-innen